REST resources

Hier dann mal eine Übersicht, wie ich REST auf meine Anwendung hin abbilden möchte:

Das deckt sich auch ungefähr mit meinen Use-Cases. Ich werde jetzt versuchen eine Java Bean mit REST Funktionalität anzulegen um damit dann mein JPA Objekt zu bearbeiten :-).
Weiterhin muss ich mir noch stark überlegen, ob ich dann überhaupt noch JSP für die Darstellung brauche, oder ich nicht alles über Beans machen kann. (Wobei ich eigentlich gerne für die Display Logic – also die reine “Verpackung” bei JSP bleiben würde). Ich denke ich werde als Ausgabeformat der Resourcen(listen) ersteinmal bei XML bleiben, wobei sich als User natürlich auch anbieten würde, auch VCard anzubieten (aber ich muss ja in meinem Bereich bleiben 🙂 )

2 Replies to “REST resources”

  1. Also ich hatte mich mit dem RESTlet Java framework beschäftigt, weil das so das erste war, was ich gefunden habe, und mir auch logisch erschien.
    JSR 311 – habe da auch oft JRA (Java REST Annotations) gelesen, scheint ja einfach ein Layer drüber zu sein.
    Das das auch mit Annotaions arbeitet, macht es natürlich wesentlich angenehmer zu implimentieren.
    Ich werd mal sehen, ob ich heute nacht noch was damit auf die Beine stellen kann 🙂

Leave a Reply