Zum Jahresende

Moin…
bevor das Jahr zu Ende geht, und es so scheint, als würde ich nichts tun:
Ich bin momentan dabei nach Patchwork Manie meine Texte zusammen zu schreiben – denke aber, dass ich da mal ein paar Tage konzentriert dran sitzen sollte, um mal eine Grundstruktur zu finden.
Weiterhin bin ich momentan dabei, mir einen Javascript Client zu bauen. Wie vielleicht einiger wissen, benutze ich da das YUI Framework. Dennoch ist es z.B. notwendig, die Entities, welche auf Serverseite (u.a. die JPA POJOs) existieren, auch auf Client-Seite abzubilden. Ich bin also momentan dabei, mir mein User.Task und Group Objekt, nebst Abhängigkeiten aufzubauen. Da ich nicht wegen jeder Abhängigkeit einen neuen HTTPRequest senden möchte, speichere ich mir die Objekte in separate Arrays zwischen und lade die Daten dann nur nach Bedarf nach. Das  klappt auch soweit ganz gut, aber letztendlich fehlt es mir irgendwie an den JS Eigenheiten in Bezug auf OOP Programmierung :-D.
Sobald mein Client mit den Grundfunktionen steht, werde ich mich wieder dem Thema Autorisierung/Authentifizierung über HTTP-AUTH und SSL befassen.
Ist irgendwie ein Riesenbereich und meine bisherigen Erfahrungen sagen mir, dass man es entweder ganz oder gar nicht machen sollte :-).

Alleine das Thema Rollenverteilung kann ja schon Bücher füllen. Ich hadere noch ein wenig damit, eine geeignete Lösung zu finden, um alle Request, die nach “/” gehen an ein Formular weiterzuleiten, welches dann über SSL eine Anmeldung realisiert. Weiterhin denke ich, dass ich zumindest alle Anfragen durch eine eigene EJB schleusen müsste, um jeweils User-Daten auf Serverseite anhand der SSL Session zu finden.
Neben dem eBook EJB in Action fand ich u.a. hier weitere Informationen zum Thema. Wie ich bisher ja schon geschildert habe, realisiere ich den notwendigen realm für die User-Daten meines Java Application Servers über Views in der Datenbank. Letzendlich bleiben aber auch hier noch Fragen offen:

  1. Gibt es eine Möglichkeit, alle notwendigen Einstellungen ohne Admin Konsole zu erstellen (also quasi über eine Build Script, welches dem Server dann einen Sec Realm darbietet)
  2. Ist das ganze Server unabhängig (also z.B. auf Tomcat und Glassfish beidermaßen gleich lauffähig)
  3. (zählt auch eher zu 2) welche der vielen Config Dateien gilt es jetzt zu erweitern ( neben einer web.xml gibt es diverse sun-*.xml)

Ist also noch viel zu tun – nur schön, dass es sich mal wieder herausgestellt hat, dass der JS Anteil relativ leicht von der Hand geht. Es muckt zwar hier und da noch ein wenig auf, aber das bekommt man dann auch recht schnell in den Griff.
Ich wünsche allen ein erfolgreiches 2008 und verweise dann hiermit noch mal auf meinen Post in meinem privaten Blog. (ich kann mir nicht helfen, aber letztendlich muss ich am Schriftbild da noch mal arbeiten :-D)

One Reply to “Zum Jahresende”

Leave a Reply