Abbilden der Relationen

Nachdem ich alle notwendigen Relationen in der Datenbank abgebildet habe, habe ich jetzt meine Annotations zwischen den Objekten fertig gestellt.
Es gibt ein paar interessante Dinge, so zum Beispiel eine rekursive Relation innerhalb von 2 Tasks (Aufgaben). Das heißt, eine Aufgabe kann n Unteraufgaben haben.


Weiterhin enthält jede Aufgaben ein Array von Empfängern und einen Sender.
Ich sehe grade, dass müsste in dem Fall kein Array sein.
Also ist das eine ManyToOne/OneToMany Beziehung. Werde ich dann noch ändern.

Ich war natürlich wieder einmal vorschnell. Hatte ich ja nicht etwas falsch gemacht
(sowas mache ich ja nicht :D), sondern schlicht etwas vergessen. ich spare mir jetzt
mal, die neuen UMLs hoch zu laden ;-). Letztendlich war die eine ManyToMany
Beziehung zwischen Users und Tasks natürlich die Leute, die Tasks an andere User
weiter delegieren. Das können ja pro Task n sein. Hat alles seine Richtigkeit. Die Welt
steht noch und ich gehe schlafen ^^. Was fehlte war einfach eine
OneToMany/ManyToOne Beziehung zwischen Tasks und Users!
Als letztes kann eine Gruppe (nun habe ich so doch mit rein genommen) 1 bis n Benutzer haben. Genauso kann ein Benutzer in 1 bis n Gruppen sein.
Eine Gruppe wird immer neu erstellt und entsprechender Benutzer hineingepackt, wenn eine Aufgabe mit einem Projekt-Flag (dazu später mehr) zu entsprechendem Benutzer zu geordnet wird. D.h. wenn besagter Benutzer Ersteller oder Verantwortlicher der Aufgabe (und deren Unteraufgaben) ist.
Hier mal das UML der Entitäten:

Wenn Interesse daran besteht, wie man die Abbildung im Einzelnen (im Code) abbildet, kann ich dazu auch noch etwas schreiben.
Und abschließend noch mal eine Übersicht aller Klassen, die ich bislang so habe.
Hierbei steht das E für Entität. Ein S steht für eine Systemklasse. Ein R für eine Klasse für eine einzelne REST Resource und eine R# für eine Resourcenliste.

Leave a Reply